Das Festival Alter Musik Bernau

Liebe Freundinnen und Freunde des Festivals Alter Musik Bernau,

herzlich laden wir Sie ein, mit uns zu feiern, denn:

Das Festival Alter Musik Bernau wird 25.

Seit einem Viertel­jahrhundert bereichert das Festival nunmehr das kul­turelle Leben in der Stadt Bernau und im Barnim. In diesen 25 Jahren wurde es unter­stützt vom Land Branden­burg, dem Land­kreis Barnim, der Stadt Bernau, von vielen Sponsor*innen und Spender*innen, Firmen und Einrich­tungen sowie von enga­gierten Bürgern und Bürgerin­nen der Stadt und des Barnimer Umfelds. Dafür möchte sich der Förder­verein St. Marien Bernau e.V., der das Festival organi­siert und durch­führt, sehr herz­lich bedanken.

Auch in diesem Jahr findet das Festival in einem der imposan­testen Bau­werke Branden­burgs statt, der Marien­kirche zu Bernau, und wie im vorigen Jahr findet es seinen Abschluss im KulturGut-Speicher Börnicke. Eröffnet wird es im Jubiläums­jahr durch das Ensemble „Le Tendre Amour“ aus Barce­lona mit einer szenischen Auf­führung des Orato­riums "Esther" von Cristiano Giuseppe Lidarti. Auch das Nacht­konzert "Messer, Gabel, Stäbchen & andere Trios" strahlt mit Künstlern aus China und Lett­land inter­nationa­les Flair aus.

Fester Bestandteil des Festivals sind die gemein­samen Konzerte der lautten compagney BERLIN und der Musik­schule Barnim. In diesem Jahr wird es ein "Concerto Veneziano" sein. Beim Abschluss im KulturGut-Speicher Börnicke sind neben der lautten compagney BERLIN der Schau­spieler Gustav Peter Wöhler und die Sopranistin Ellen Kirchesch mit den "Gefähr­lichen Brief­schaften" zu Gast.

Einen Vorgeschmack auf unser dies­jähriges Festi­val erhalten Sie auf unserer Programm-Seite. Dort finden Sie auch alle Infor­ma­tionen zum Kauf von Konzert­karten, zu Anreise­möglich­keiten und zu den Veran­stal­tungs­orten.

Wir freuen uns auf Sie.